titelgrafikEsh4

Grußbotschaft zum Advent, zu Weihnachten und für das Jahr 2020

stern

Adventszeit, anno 2019

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde und Unterstützer des Edith-Stein-Hauses Parchim!

 

 

 „Als sie den Stern sahen, waren sie von sehr großer Freude erfüllt.“
Matt. 2,10

 Das Jahr 2019 neigt sich langsam dem Ende zu und die Adventszeit und das Weihnachtsfest sowie der Jahreswechsel stehen vor der Tür. Rückblickend glaube ich, können wir hier im Edith-Stein-Haus auch dieses Jahr sagen, dass ein guter Stern über dem Haus geleuchtet hat. Wir können auf ein gutes Jahr zurückschauen. Wir als Team im Haus- und Verwaltungsbereich haben versucht, unser Bestes zu geben, damit unsere Gäste sich wohlfühlen konnten. Vielleicht haben auch Sie dazugehört und sind mit hoffentlich vielen positiven Eindrücken wieder nach Hause gefahren.

Ein Stern

Gott schenke dir einen Stern,
der zuverlässig deinen Weg erleuchtet
und deinem Leben Ziel und Richtung gibt.
Möge dein Stern deinen Willen herausfordern
und deine Kräfte fördern.
Möge er dich stets daran erinnern,
warum du unterwegs bist
und dir Mut machen,
wenn du aufstecken willst.
Sein freundliches Licht
erfülle dich mit Hoffnung
und führe dich auf die Erde
in himmlischer Bahn.

(Reinhard Ellsel)

Ein kleiner Rückblick sei mir wieder gestattet. Es kamen 2019 nicht nur Gäste aus dem Erzbistum Hamburg zu uns. Wir durften auch Gruppen u.a. aus Mönchengladbach, Berlin, Stuttgart… hier begrüßen. Es kamen wieder Familienkreise, viele Chöre, Jugendgruppen, Senioren, die Polizei, das Militär, Schwestern des Ordens „Ordo Pacis“, Behindertengruppen und die Caritas sowie Diakonie als auch viele andere Gruppen aus den verschiedenen Bereichen der katholischen wie auch evangelischen Kirche als gern gesehene Gäste zu uns.

Ich möchte die Gelegenheit wahrnehmen, um besonders meinen Mitarbeiterinnen & Mitarbeitern von Herzen „Dankeschön“ zu sagen für alles, was sie für das Edith-Stein-Haus wieder geleistet haben. „Danke“ für ihren Einsatz, ihr Engagement, ihre Ideen, ihre Bereitschaft, ihren Fleiß. Es tut gut zu wissen, dass wir alle im Team einen Platz im Edith-Stein-Haus gefunden haben, an dem wir uns in so vielfältiger Weise verwirklichen und füreinander einstehen können.

„Danke“ möchte ich aber auch wieder all unseren Gästen aus nah und fern sagen, die unser Haus mit Leben erfüllt haben. Dieses geschieht im Stillen bei den Exerzitien und Besinnungstagen, lauter in Gesang und Gebet, in Freizeit und Spiel oder auch in Weiter- und Fortbildung. Sie sind für uns nach wie vor der Beweis, dass unser Haus, das Edith-Stein-Haus hier in Parchim, gebraucht wird für kleine wie auch große, für junge wie älter gewordene, für wissbegierige und freizeitliebende Gäste. Und sollte es jemandem nicht gefallen haben, so bitten wir um Entschuldigung und wir werden uns weiterhin bemühen, Ihnen Ihren Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Schön, dass Sie bei uns zu Besuch waren bzw. planen, zu uns zu kommen!

Ich wünsche Ihnen allen ehemaligen oder zukünftigen Gäste, allen Kollegen der Firmen, die in 2019 dem ESH zur Seite standen und stehen, als auch meinen ehemaligen und ganz besonders aktuellen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und ihren Lieben sowie denjenigen Menschen, die das Haus in so vielfältiger Weise unterstützt haben, ein gesegnetes, gesundes und frohes Weihnachtsfest und für das Jahr 2020 Frieden, Glück, Zufriedenheit, Gesundheit und Gottes Segen und für jeden seinen ganz persönlichen Stern.

Auf alle Fälle würden wir uns freuen, wenn wir Sie hier im Haus als Gast – alleine oder in Gruppe - begrüßen dürfen. Fühlen Sie sich schon jetzt herzlich willkommen!

Seit dem 09. November lässt leider die Strahlkraft unseres Sterns vom Edith-Stein-Haus nach und wird wohl bald erloschen sein. Doch manchmal geschehen auch Zeichen und Wunder.

 

Mit adventlichen Grüßen
Ihr
Lothar Ansgar Pfeil
Geschäftsführer